Minenexplosion in Sardasht (Iranisch Kurdistan)

Laut Nachrichtenagentur Baztab ist am Samstag ein Militärfahrzeug der Revolutionswächter auf eine Mine gefahren. Von den Insassen wurde eine Person getötet, 13 weitere wurden verletzt. Nach Baztab wurde die Mine von der bewaffneten kurdischen Gruppe Pejak gelegt.

Diese Gruppe soll auch am Freitag eine Mine auf eine Strasse in der Nähe von Orumiyeh gelegt haben, jedoch wurde niemand verletzt.

Der Informationszentrale von Pejak zufolge, gerieten gestern, um 5 Uhr Morgens, in der Umgebung von Sardasht Revolutionswächter in einen Hinterhalt der Pejak. Bei der anschliessenden Schiesserei wurde angeblich ein Militärfahrzeug komplett vernichtet und es wurden 8 Revolutionswächter getötet sowie drei weitere verletzt. Die Übrigen konnten fliehen.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email