Zwei politische Hinrichtungen im Iran

Der Verein zu Verteidigung von Politischen Gefangenen und Menschenrechten berichtet über die Hinrichtung zweier Kurden namens Kyumars Mohamadi und Nader Mohamadi aus der Stadt Sanandaj. Ihnen waren „bewaffnete Handlungen gegen Sicherheitskräfte und Geheimdienste “ zur Last gelegt worden.

Ihre Eltern sagten, dass keiner von ihnen vor dem Islamischen Revolutionsgericht einen Anwalt hatte. Und obwohl beide über einen langen Zeitraum stark gefoltert worden seien, hätten sie die Beschuldigungen zurückgewiesen.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email