Winter und Scharia im Iran






Die Polizei hat in den letzten Wochen die Iranerinnen und Iraner gewarnt, dass diesen Winter die Kleidung streng kontrolliert werde und niemand gegen die Regeln der Scharia verstossen dürfe. Lange Stiefel in Kombination mit engen Beinkleidern, (Turn-)Schuhe mit besonderen Mustern oder westlichen Symbolen, oder westlich wirkende Frisuren bei Männern sind in der Öffentlichkeit verboten.

Wie man auf diesen Fotos erkennen kann, führen solche Verstöße gegen die Scharia zu Festnahmen durch die Polizei. Hier sind Festnahmen durch Polizistinnen zu sehen, die zwar äußerlich kam von anderen islamisch gekleideten Frauen im Iran zu unterscheiden sind, aber unter ihrem Tschador Waffen tragen.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

1 Antwort auf “Winter und Scharia im Iran”


  1. 1 lesbar: Iran, Graffiti, Theodor W. Adorno, Musikindustrie & Suchanfragen Pingback am 12. Dezember 2007 um 18:10 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.