Valentins-Tag in der Islamischen Republik Iran

Seit einigen Jahren ist der Valentins-Tag im Iran bei der neuen Generation, gerade auch bei Intellektuellen oder Akademikern, die im Ausland studiert haben, sehr wichtig geworden. Die Menschen feiern jedes Jahr und beschenken sich gegenseitig. Deswegen haben viele Geschäfte besonders in den großen Städten diesen Tag aufgegriffen und bieten bestimmte Geschenke zum Kauf an.

Am 14.2. hat der iranische Geheimdienst zusammen mit der Polizei diese Geschäfte in allen Städten angegriffen, die Dekorationen zerstört und die Waren beschlagnahmt. Ein Sprecher der Polizei hat behauptet, diese Tradition gehöre zur westlichen Kultur, verletze die islamische Kultur und sei ein Verstoß gegen die Scharia.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email