„Wir haben alle Fragen“ – Unruhe bei Wahlveranstaltung an der Universität Schiraz

Gestern abend, am 17.2.08, fand eine Wahlveranstaltung des Gouverneurs Mohammad Reza Rezazade an der Universität Schiraz (Südiran) statt. Im Iran stehen in der ersten Märzwoche Parlamentswahlen an, für die auch Rezazade kandidiert. An dieser Wahlveranstaltung haben verschieden Studentengruppen teilgenommen und ihre Fragen gestellt.

Eine der Fragen war, warum der Gouverneur erst nach zwei Jahren zum ersten Mal an der Universität erscheine und ob das etwas mit den Wahlen zu tun habe. Und weiter: warum er in den letzten zwei Jahren keine Studentenzeitschriften zugelassen und sämtliche Proteste und Demonstrationen verboten habe.

Die anwesenden Basiji und Hisbollah-Gruppen haben scharf gegen diese Fragen reagiert und es entstand einige Unruhe im Raum. Die Basiji und Hisbollahgruppen kritisierten die Fragesteller, anstatt eigene Fragen an den Gouverneur zu richten.

Dieses undemokratische Verhalten wiederholte sich auch bei anderen kritischen Fragestellern, die nicht den islamistischen Gruppierungen angehörten. Aus diesem Grund wurden dann, wie auf dem 2. und 3. Bild zu sehen ist, Plakate in die Höhe gehalten, auf denen folgender Satz geschrieben stand: „Wir haben alle Fragen!“.

Der Gouverneur ging auf die kritischen Fragen nicht ein sondern pries den Staatspräsidenten Ahmadinejad als besten Präsidenten und das Modell der Islamischen Republik als die beste Demokratie weltweit.

Die Kandidaten für die Parlamentswahlen werden im Iran vom Wächterrat vorausgewählt. Dieses Mal wurden ausschliesslich Anhänger von Ahmadinejad und Chamenei zugelassen – selbst die sogenanten Reformisten erhielten diesmal keine Genehmigung zur Teilnahme an den Wahlen.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

1 Antwort auf “„Wir haben alle Fragen“ – Unruhe bei Wahlveranstaltung an der Universität Schiraz”


  1. 1 Parsajan 19. Februar 2008 um 3:46 Uhr

    Ich hätte mit islamischen Zitaten von Emam Ali und Emam Hossein vorgelesen und den verantwortlichen Parteien ins Gewissen geredet. Es hilft oft seinen Gegenüber mit den eigenen Waffen zu schlagen. Irgendwann wird das Gewissen sie einholen.
    bachehae khub hasan mit den Plakaten.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.