Das Regime Ahmadineschad: Schutzpatron von Vergewaltigern

Wie die Webseite Peykeiran am 21. Februar 2008 unter Berufung auf die Nachrichtenagentur „YAS News“ berichtet, kam es in der Umgebung des Wallfahrtsorts Ibrahim im Kreis Dashtestan (Zentraliran) zu einem Überfall auf ein junges Ehepaar, das eine Pilgerfahr zum Heiligtum des Ibrahim unternehmen wollte. Der Ehemann musste unter vorgehaltenem Messer mit ansehen, wie seine Frau vergewaltigt wurde.
Als ein Erittlungsorgan dieses Kreises Nachforschungen anstellt, findet es die Täter heraus. Es wendet sich an die Chefs der Polizeibehörden des Kreises und bittet darum, die Täter festzunehmen. Noch drei Wochen später ist nichts geschehen.
Es ist offensichtlich, dass die Vergewaltiger den Schutz des Regimes genießen.
Quelle:
http://www.peykeiran.com/iran_news_body.aspx?ID=47660

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email