Ausreiseverbot für Parvin Ardalan

Heute morgen, den 3. Februar 2008, wollte Parvin Ardalan, letztjährige Preisträgerin des „Olof Palme Gedächtnisfonds für internationale Verständigung und gemeinsame Sicherheit“ mit der Air France von Teheran nach Stockholm fliegen, um an der Preisverleihung teilzunehmen.

Sie hatte bereits sämtliche Formalitäten am Flughafen erledigt und saß abflugbereit auf ihrem Platz im Flugzeug. Kurz vor dem Abflug wurde plötzlich per Lautsprecher durchgesagt, dass sie das Flugzeug wieder verlassen müsse. Flughafenpolizisten transportierten sie wieder zurück ins Flughafengebäude und teilten ihr mit, dass sie nicht abreisen dürfe. Ihr wurde der Reisepass abgenommen. Parvin Ardalan muss in den nächsten Tagen beim Ordnungsamt vorsprechen, um die Gründe für das Reiseverbot zu erfahren.

Parvin Ardalan (41 Jahre alt) hatte 2007 den Olof-Palme-Gedächtnispreis erhalten für ihre Aktivitäten als Journalistin und Frauenrechtlerin im Iran. Seit ungefähr 15 Jahren schreibt sie für Zeitschriften (insbesondere für Frauenzeitschriften) und Zeitungen. In der letzen Zeit schrieb sie viel für Websites der Frauenbewegung und wurde oft von Geheimdiensten und Sicherheitskräften des iranischen Regimes bedroht und verfolgt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Olof-Palme-Preis

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email