Sitzstreik in einer Universität für Lehramtsstudenten

Heute ist der dritte Tag eines Sitzstreiks von Studenten an der Teheraner Universität für die Ausbildung zum Lehramt. Dieser Sitzstreik hat seine Ursache in verschiedenen Mängeln beim Lehrbetrieb sowie in der schlechten Qualität des Mensaessens.

Gestern haben 50 StudentInnen mit einem Hungerstreik begonnen. Die Sicherheitskräfte und die Polizei haben die Universität umstellt und abgeriegelt. Am gestrigen Abend haben sich 800 StudentInnen gesammelt und sind zum Studentinnenheim gezogen. Unterwegs wurden viele Parolen gegen die Polizei und die Sicherheitskräfte gerufen.

Die Sicherheitskräfte haben nun die Verbindung zwischen den 800 DemonstratInnen und den Hungerstreikenden unterbrochen, so dass die Hungerstreikenden isoliert sind.

Ausserdem haben die Sicherheitskräfte und Polizei den Eltern der StudentInnen gedroht, dass ihre Kinder festgenommen und vor Gericht gebracht werden, sollten sie weiter streiken.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email