Iranischer Rekord bei Gefängnisinsassen

Nach verschiedenen iranischen Nachrichtenagenturen hat Ali-Akbar Yaseghi, Leiter des iranischen Gefängniswesens, erklärt, dass sich in iranischen Gefängnissen zwischen 140.000 und 150.000 Gefängnisinsassen befinden (AdÜ: Die Geheimgefängnisse sind dabei vermutlich nicht mitgerechnet). Er führte aus, dass der Anteil der Gefängnisinsassen an der Gesamtbevölkerung des Irans höher sei als in anderen Ländern. Von 100.000 iranischen Einwohnern befänden sich 200 im Gefängnis. Zum Vergleich: in Asien sind es 140 und in der ganzen Welt durchschnittlich 184 Gefängnisinsassen je 100.000 Einwohner.

Dr. Soltani, ein iranischer Jurist, sagte in einem Interview mit Radio Farda:“Leider produzieren unsere Gesetze selber Verbrechen. Es gibt viele Fälle, die in der restlichen Welt keinerlei Vergehen darstellen, aber im Iran als Verbrechen bestraft werden.“

Ali-Akbar Yaseghi behauptete, dass es im Iran keine politischen Gefangenen gäbe, weil dieser Begriff im iranischen Gesetz nicht definiert sei. Dr. Soltani vertritt jedoch die Auffassung, dass dieser Begriff in der iranischen Verfassung genau definiert ist.

Weiter behauptete Yaseghi, dass die Insassen in den Gefängnissen lernen und alle Schulstufen, bis hin zum Abitur, durchlaufen und nachher sogar studieren können. Frau Zeynab Peyghambarzade, die selber letztes Jahr im Ewin-Gefängnis war, berichtete in einem Interview mit Radio Farda, dass in der Frauenabteilung zwar ein Zimmer mit der Beschriftung „Universität“ (Payam Nur) existiere, die Tür jedoch stets verschlossen gewesen sei.

Der Leiter des iranischen Gefängniswesens meinte bezüglich den Kindern inhaftierter Mütter, dass sie gut gepflegt würden. Mahboube Hosseinzade, Frauenrechtsaktivistin, sagte allerdings, dass die Kinder im Ewin-Gefängnis sich in einer sehr schlechten Situation befänden. Als sie selbst in diesem Gefängnis war, hatte sie persönlich erlebt, wie Kinder missbraucht wurden. Zu der Aussage, dass es sogar eine spezielle Mutter-Kind Abteilung im Gefängnis gäbe, erklärt Frau Hosseinsade, dass diese Abteilung reine Propaganda sei und lediglich der Irreführung von ausländischen Journalisten diene.

Anmerkung: Was die Situation in diversen anderen Staaten angeht, sind die Aussagen des Direktors des iranischen Gefängniswesens Herrn Yaseghi nicht korrekt.
Um nur ein Beispiel zu zitieren:
http://www.tagesspiegel.de/politik/international/US-Gefaengnisse;
Jeder hundertste US-Bürger sitzt im Gefängnis
Erstmals in der Geschichte der USA befindet sich ein Prozent der erwachsenen Bevölkerung im Gefängnis. Zu Beginn des Jahres saßen rund 2,32 Millionen Menschen in Haft. (28.2.2008)
Das bedeutet, dass bei einer US-Bevölkerung von 300 Millionen Menschen auf 100.000 Menschen 773 Gefangene kommen (Iran: 200 auf 100.000). (
In Russland kommen auf 100.000 Menschen 532 Gefangene. (Dez. 2006)
(Quelle: http://de.wikinews.org/wiki/Die_meisten_Gefangenen
_weltweit_leben_in_US-Gef%C3%A4ngnissen)

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email