Verfolgung von Baha‘i im Iran

Seit die Islamische Regierung im Iran an die Macht gekommen ist, wurde die Religionsgemeinschaft der Baha‘i ständig unterdrückt, viele ihrer Anhänger sind hingerichtet worden, viele mussten fliehen. Seit letztem Jahr nimmt die Unterdrückung erheblich zu. In den letzten Tagen haben organisierte Unbekannte in der Stadt Semnan, 200 km östlich von Teheran, Morddrohungen und sonstige Parolen an die Hauswände gemalt.

Diese Parolen lauten übersetzt „Baha‘i = Verräter“, „Baha‘i = Gottlose“ und „Baha‘i verpisst euch“.

An anderen Stellen wurde „Tod den Baha‘i“ geschmiert.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email