Noruz-Reisende im Iran

In der ersten Woche nach Frühlingsanfang und während der Noruz-Ferien reisen viele IranerInnen nach Schiraz und Umgebung. Sie besichtigen die historischen Stätten und Ausgrabungsorte, wie z.B. das Grabmal von König Kurosh (Kyros II.).

Die Familien ordnen auf dem Boden ein Sofre Haft Sin an und feiern das neue Jahr.


Das rote Buch am Boden ist keineswegs der Koran – sondern das Schahname, ein alter iranischer Heldenepos von Ferdousi, der 940-1020 n.Chr. lebte.

Die Menschen singen ein altes persisches Lied.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email