Sizdah be dar: Raus in die Natur

Der dreizehnte Tag des iranischen Neujahrsfestes Nourus zeichnet sich dadurch aus, dass alle Menschen an diesem Tag ins Freie gehen und dort ein Picknick machen.


Entsprechend voll sind die Straßen…

Die grünen Büschel gehören zur Neujahrstradition. Man säht sie vorher an, zum Ende des Fests werden sie ausgesetzt, sie zu Hause zu behalten brächte Unglück.

Und wer möchte, dass ein Wunsch in Erfüllung geht, knüpft am 13. Neujahrstag einen Knoten ins Gras, sabze gereh zadan heißt dies.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email