Iran – Europa: Das Imperium der Pasdaran (1)

Die Pasdaran – die iranischen Revolutionswächter – sind nicht nur der bewaffnete Arm der herrschenden Geistlichen im Iran, sie sind zugleich auch eine wichtige wirtschaftliche Institution geworden, die über zahlreiche Unternehmen, Einkünfte, Privilegien und Kontakte ins Ausland verfügen.
Hier ein Beispiel: Die Firma „Mohandesi-ye Ofoq-e Touse‘e-ye Saberin“ (Ingenieursfirma Entwicklungshorizont Saberin), die der Firma „Bonyad-e Ta‘ovon-e Sepah“ (Kooperativ-Stiftung der Organisation der Revolutionswächter) gehört, hat Wirtschaftskontakte nach Deutschland, Großbritannien, der Volksrepublik China, Malaysia, Dubai und Singapur.
Da die Organisation der Revolutionswächter über eine Außenhandelslizenz verfügt und der iranische Geheimdienst wie auch der eigene Geheimdienst der Pasdaran „Hefazat va Ettela‘at“ aufgrund verschiedener Embargos eine Reihe von Waren nicht importieren dürfen, decken sie ihren Bedarf über die Firma „Mohandesi-ye Ofoq-e Touse‘e-ye Saberin“.
Diese Firma ist auf den Import folgender Güter spezialisiert: Kommunikationsgeräte wie deren Einzelkomponenten, Spezialmikrophone für Abhöreinrichtungen, Kameras für die Geheimüberwachung von Örtlichkeiten, Störsender, die den Empfang von Satellitendaten und -sendern behindern. Diese Störsender sind in Teheran auf dem höchsten Turm „Borje Milad“ (Bordsche Milad) montiert.

Milad-Turm
Die Firma „Bonyad-e Ta‘ovon-e Sepah“ (Kooperativ-Stiftung der Organisation der Revolutionswächter) wurde 1988 (1367 iran. Jahr) gegründet. Über das Kapital dieser Firma verfügt die Kanzlei des religiösen Führers (Ajatollah Chamenei). Das iranische Parlament hat früher beschlossen, diese Firma von Steuerzahlungen zu befreien.
1989 (1368) wurden zahlreiche staatliche Unternehmen „privatisiert“. Der Hauptteil dieser Wirtschaftsunternehmen wurde zu einem Spottpreis an die Organisation der Pasdaran verkauft. Eine ihrer wichtigsten Firmen ist der Konzern „Chodrou-Sazi-ye Bahman“ (Fahrzeugwerk Bahman).

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email