Sarollah – Die Gewalt hat eine Adresse


Von diesem Stützpunkt gibt es kein Photo…

Der Pasdaran-Stützpunkt Sarollah (Thar-ollah) in Teheran spielt eine Schlüsselrolle für den Einsatz der Pasdaran in den Städten. Seine Aufgabe ist die militärische Kontrolle der Stadt Teheran. Der Befehlshaber dieses Stützpunkts ist de facto der Militärkommandant der Stadt Teheran. In den Pasdaran gibt es drei wichtige Kommandanten: den der Landstreitkräfte, den der Luftstreitkräfte und den der Marine. Einer dieser drei Kommandanten war stets zugleich auch der Kommandant des Stützpunkts Sarollah.


General Jafari, Gründungsvater des Foltergefängnisses Kahrizak
Unter Präsident Khatami (Chatami) übte General Ja‘fari, der gegenwärtige Oberbefehlshaber der Pasdaran, das Kommando über die Landstreitkräfte der Pasdaran und zugleich des Stützpunkts Sarollah aus. Im Jahr 2007 wurde General Ja‘fari auf seinen gegenwärtigen Posten befördert, General Hejazi wurde sein Stellvertreter und zugleich Kommandant des Stützpunkts Sarollah.


General Hejazi, Kommandant des Kriegs gegen die WählerInnen
Die bekannte iranische Nachrichtenagentur „Fars“ wird vom Stützpunkt Sarollah finanziert und in jeder Hinsicht unterstützt. Wenn der iranische Führer Ajatollah Chamenei an einem Ort auftreten will, wo er sich nicht so sicher sein kann, werden dort nur Journalisten der Agentur „Fars“ zugelassen, so bei der Kurdistan-Reise Chameneis vor den Wahlen oder bei der Amtseinführung von Ahmadineschad.

Wie wir früher schon berichtet haben, organisierte der Stützpunkt Sarollah im Herbst 2008 in mehreren Städten (Teheran, Varamin, Karaj, Rey) ein großes Manöver, in dem der bewaffnete Einsatz gegen die Zivilbevölkerung trainiert wurde, sozusagen die Generalprobe für den Putsch nach dem Wahlbetrug im Juni 2009. An diesem Manöver nahmen auch die Einheiten der Pasdaran „Sepah-e Mohammad Rasulollah“ und „Sepah-e Seyyed osh-shohado“ sowie die Einheiten der Bassiji-Milizen „Gordan-e Ashura“ und „Gordan-e Az-Zahra“ teil. Alle genannten Einheiten spielten nach dem Wahlputsch eine wichtige Rolle in der Unterdrückung der Proteste gegen die Wahlfälschung. Auch die sogenannten Männer in Zivil entstammen aus diesen Einheiten.

Propaganda der Sarollah-Streifen
Auf Anordnung von General Ja‘fari wurde vor zwei Jahren das Gefängnis Kahrizak eingerichtet und der Kontrolle der Polizei übergeben. Zuerst wurde das Gefängnis für die Inhaftierung sogenannter „Banditen“ benutzt, nach den Wahlen diente es der Inhaftierung von Demonstranten. Kahrizak wurde für die dort verübten Folterungen und Morde so berüchtigt, dass Ajatollah Chamenei sich genötigt sah, Anweisung zu erteilen, das Gefängnis zu schließen.


Davud Ahmadinejad, Bruder des Präsidenten
Davud Ahmadineschad, der Bruder des jetzigen „Präsidenten“ Mahmud Ahmadineschad, war früher stellvertretender Kommandant des Stützpunkts Sarollah und dient jetzt als Mittelsmann zwischen dem iranischen Kabinett und dem Stützpunkt Sarollah.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email