Iran: Spezialgarde ermordet zwei Gefangene im Gefängnis von Urumije

Wie die Nachrichtenagentur Horna (http://hra-news.org/) meldet, die von Iranischen Menschenrechtsverteidigern betrieben wird, verübten am Sonntag, den 18.04.2010 (29. Farwardin 1389), Angehörige einer Spezialgarde gegen Mittag einen Angriff auf den Trakt 9 und 11 des Gefängnisses von Urumije. Der Gefangene Iraj Gham-Angiz wurde dabei zu Tode geprügelt. Als die anderen Gefangenen von dem Mord erfuhren, begannen sie zu protestieren. Darauf griff die Spezialgarde unter dem Kommando von Akbar Pishevar ein zweites Mal an, um den Protest niederzuschlagen. Dabei schlug die Garde den Gefangenen Seyfoddin Yakhya-Zade so brutal mit dem Knüppel, dass er an den Folgen der Verletzungen starb.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email