Öl und Armut im Iran

Ahwaz ist eine Stadt im Iran am Ufer des Flusses Karun mitten in der Provinz Chuzestan. Diese Region liegt in einem Gebiet mit reichen Ölvorkommen. Die Hauptölquellen für den iranischen Export befinden sich hier. Ein großer Teil der Einwohner ist arabischer Abstammung. Die Umgangssprache ist meist persisch, aber zum großen Teil auch arabisch. Die Amtssprache ist Persisch.

Um die Stadt herum befindet sich ein Slumgürtel, und die folgenden Bilder stammen aus einem Stadtteil in diesen Elendsvierteln.


Die Strassen sind voller Müll, der nicht entfernt wird und im Hintergrund sieht man illegale Stromabzweigungen.


Es gibt keine Kanalisation und sämtliche Abwässer aus den Haushalten werden über die Strassen abgeleitet.


An Stelle richtiger Strassen gibt es Abwasser-Rinnsale und ungenügend befestigte Wege.


Die Hauptstrasse.


Ein Treffpunkt auf der Strasse.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email