Finnland: Geschäftsträger der iranischen Botschaft abgesprungen


Hossein Alizade, Ex-Geschäftsträger der iranischen Botschaft in Finnland
Hossein Alizade, der Geschäftsträger der iranischen Botschaft in Finnland, ist aus politischen Gründen von seinem Amt zurückgetreten. Auf die Frage, wieso er nicht schon früher zurückgetreten sei, sagte er, die Grüne Bewegung (die Reformbewegung) im Iran sei nicht zuletzt deshalb so stark gewesen, weil sie in allen Bereichen des Staatsapparats auf ihre Unterstützer zählen konnte und so Zugang zu wichtigen Informationen erhielt. Auch er habe seinen Beitrag dazu geleistet. Zwischenzeitlich sei seine Tätigkeit aber aufgedeckt worden, so dass es für ihn gefährlich sei, weiter dieses Amt auszuüben.
Hossein Alizade war 13 Jahre alt, als die Revolution im Iran siegte (1979). 21 Jahre lang war er für die Iranische Republik im diplomatischen Dienst tätig, u.a. in Bulgarien und Ägypten.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email