Versöhnungstreffen zwischen dem iranischen Parlament und der Regierung Ahmadinejad


Zeigen diese Gesichter ein echtes Lachen oder was verbirgt sich dahinter ?

Seit ein paar Monaten waren verschiedene Konflikte und Auseinandersetzungen zwischen dem Parlament und Ahmadinejad hochgekocht. Es entstand der Eindruck, als wären grundlegende Differenzen die Ursache (siehe unsere Artikel Iran: Das Parlament muckt auf, Fatemi-Zirkel: Korruptionsbande um Rahimi, dem ersten Vizepräsidenten unter Ahmadinejad, u.s.w.).

Gleichzeitig stehen größere Reformen an, die aus Sicht der Herrschenden nicht leicht durchzusetzen sind, wie z.B. die angekündigte Abschaffung von staatlichen Subventionen. Wiederholt hat der Religionsführer die Streithähne zu Einigkeit aufgerufen und sicher fanden hinter den Kulissen Krisengespräche statt. Das Ergebnis war nun ein sog. Versöhnungstreffen, das gestern, Sonntag, den 14.11.2010 in Teheran stattgefunden hat.


Wurde das „Versöhnungstreffen“ organisiert aus Angst vor der Unzufriedenheit der Bevölkerung?

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email