Iran: Elf Jahre Gefängnis für Nasrin Sotoudeh


Rechtsanwältin Nasrin Sotoudeh

Gestern, am 10. Januar 2011, wurde die iranische Rechtsanwältin Nasrin Sotoudeh, die zahlreiche politische Gefangene verteidigt hat, unter politischen Vorwürfen zu 11 Jahren Gefängnis und zusätzlich 20 Jahren Berufsverbot und ebenfalls 20 Jahren Ausreiseverbot verurteilt. Als sie während der Beugehaft einen Hunger- und Durststreik abhielt, suchte der Staatsanwalt sie in der Haft auf und forderte sie auf, ein Geständnis nach dem Wunsch der Verhörbeamten abzulegen, sonst könne er ihr garantieren, dass sie nicht unter zehn Jahren Gefängnis bekomme.
So viel Angst haben die Machthaber im Iran also vor Menschen, die ihre eigenen Gesetze kennen! Zahlreiche Organisationen fordern die Freilassungen der Anwältin. Zum Beispiel die FIDH (Internationale Föderation für Menschenrechte), Amnesty International und viele andere. Wer die Forderungen unterstützen will, kann auf den jeweiligen Webseiten weitere Hinweise finden.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email