Streiks in der Reifenfabrik Albors, in der Nähe von Teheran

Letzten Samstag und Sonntag streikten 1300 Arbeiter der Reifenfabrik Albors. Dieser Streik wurde nötig, nachdem die Forderungen des vorangegangenen Streiks im Dezember letzten Jahres nicht erfüllt worden waren.

Damals gab es einen Ausstand, weil die Löhne der letzten Monate nicht ausbezahlt worden waren. Die Arbeiter forderten damals, dass diese zurückliegenden Schulden beglichen und fortan die Löhne immer pünktlich gezahlt werden. Das wurde ihnen von der Direktion und einem Vertreter des Industrieministeriums auch so versprochen.

Doch das Versprechen wurde nicht gehalten. Nach Ablauf des Monats Januar steht fest, dass es wieder kein Geld gab.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email