Öffentliche Hinrichtungen in Kermanshah, Iran

Am 19. Juli wurden in der iranischen Stadt Kermanshah drei Hinrichtungen durchgeführt. Sie fanden in aller Öffentlichkeit auf dem zentralen Freiheitsplatz unterhalb einer Brücke statt. Zahlreiche Zuschauer filmten das Ereignis. Selbst kleine Kinder befanden sich unter den Zuschauern.


Drei Hinrichtungen in Kermanshah am 19.7.2011

Amnesty International beklagt die Brutalisierung der iranischen Gesellschaft, die durch solche öffentlichen Hinrichtungen ausgelöst wird. „Dieses öffentliche Zurschaustellen von Hinrichtungen bewahrt eine Kultur der Akzeptanz von Gewalt und Blutrausch, anstelle des Glaubens an Gerechtigkeit.“

Englischer Bericht bei amnesty.org vom 21.7.2011

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email