Iran – Türkei – Syrien: Überfall auf iranischen Bus

Ein iranischer Bus, der 40 Passagiere transportierte, wurde in der türkischen Ostprovinz Van von Unbekannten unter Beschuss genommen. Eine Person soll dabei ums Leben gekommen sein, mindestens sechs weitere wurden verletzt. Der Fahrer des Busses hatte trotz einer Kopfverletzung den Bus mit hoher Geschwindigkeit aus dem Hinterhalt gerettet und bis zu einer Polizeiwache gebracht. Der Bus hatte Syrien als Reiseziel. Das ist insofern bemerkenswert, weil die Ereignisse in Syrien im iranischen Nachbarland aufmerksam verfolgt werden und kein normaler iranischer Bürger unter solchen Umständen nach Syrien reisen würde.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email