Iran: Kahrisak-Augenzeuge im Krankenhaus überfallen

Hossein Sohrabi-Rad war im Jahr 2009 als Polizeioffizier im Kahrisak-Gefängnis eingesetzt und hat die dort verübten Folterungen mit eigenen Augen gesehen.
Er berichtete darauf Mehdi Karubi, einem der Führer der Grünen Bewegung, von seinen Beobachtungen. Dies genügte dem Regime, um ihn selbst zu vier Jahren Gefängnis zu verurteilen.
Aufgrund eines Herzleidens wurde Hossein Sohrabi-Rad kürzlich ins Taleqani-Krankenhaus in Teheran verlegt. Gerade, als ihn seine Mutter besuchte, stürmte eine Gruppe von Angehörigen der sogenannten Sicherheitsorgane in sein Zimmer und verprügelte ihn vor den Augen seiner Mutter.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email