Iran: Rauswurf von 15 Studentinnen aus dem Wohnheim – wegen schlechter Verschleierung

In Schahre-Kord, einer Stadt in der Nähe von Esfahan, wurden am 9. April 2012 15 Studentinnen aus dem Studentenwohnheim entlassen, weil sie sich nach Ansicht der Leitung des Wohnheims nicht ausreichend verschleiert hätten. Die Repressalien sind wohl auch eine Antwort auf die Tatsache, dass diese 15 Studentinnen an den Protesten gegen die Studienbedingungen teilgenommen hatten. Damals waren sie vom Spitzeldienst der Uni gewarnt worden, wenn sie an den Protesten teilnähmen, würde das Folgen haben.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email