Iran: Aprikosenernte in Pir-Balaye Marand

Folgende Bilder zeigen die Aprikosenernte in Pir-Balaye Marand im Iran, genauer, was nach der Ernte geschieht.


Der Ort, wo diese Aprikosen gewachsen sind: Pir-Balaye Marand


Erst werden die Aprikosen entsteint


dann die schlechten aussortiert


die Früchte auf dem Tablett angeordnet


dann zum Trocknen in die Sonne gestellt


und das in großen Mengen.

Aprikosen heißen auf Persisch qeyssi, im Türkischen kaysi, ein Wort übrigens, das aus dem Ungarischen kommt.
Dort heißt die Aprikose kajszibarack, der Frühsommer-Pfirsich, so wie auch unser Wort Aprikose aus dem lateinischen malum praecocum – frühreifer Apfel /oder Pfirsich kommt (Pfirsich kommt von malum persicum, der persische Apfel), denn die Aprikose wird früher reif als der Pfirsich.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email