Ahwas (Iran): 1700 Arbeiter in Zwangsurlaub

Vor einem Jahr wurde in der iranischen Erdölstadt Ahwas mit dem Bau einer U-Bahn begonnen. Jetzt wurden 1700 Arbeiter vom Unternehmer nach Hause geschickt, weil der Nationale Entwicklungsfonds „Sanduq-e Melli-ye Tousse‘e“ ihm keine Kredite gab. Die Arbeiter haben den Lohn für die letzten fünf Monate Arbeit bis heute nicht gesehen!

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email