Safran und die Inflation im Iran

95% der weltweiten Produktion von Safran stammt aus dem Iran. Jedes Jahr werden hier 250 Tonnen produziert. Der Export ist für den Iran eine wichtige Quelle für Devisen.


Safran-Anbau im Iran

1 Kilogramm Safran kostet im Iran 2000 Dollar. In Europa kostet Safran bis zu 15000 Dollar pro Kilo. Der geringste Teil des Safranumsatzes verbleibt also im Iran.

Safran stammt oft auch aus dem Iran, selbst wenn dies nicht extra gekennzeichnet ist. So verkauft Spanien aus dem Iran stammenden Safran als spanisches Produkt, selbst wenn lediglich die Verpackung aus Spanien stammt. Die Qualität des in Spanien produzierten Safrans ist gering und oft wird spanischer und iranischer Safran gemischt.

Mit der aktuellen Währungskrise ist es für den Iran schwer geworden, Safran in den Handel zu bringen. Im Iran verkaufter Safran bringt wegen dem Verfall der iranischen Währung immer weniger ein. Exportierter und mit Dollar bezahlter Safran hat aufgrund des Bankenboykotts ebenfalls Schwierigkeiten.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email