Iran: Preisträgerin im Hungerstreik


Nasrin Sotude

Nasrin Sotude, eine der beiden iranischen Sacharow-Preisträgerinnen dieses Jahres, ist vergangene Woche in den Hungerstreik getreten, um gegen die Verweigerung von Besuchen und gegen das Ausreiseverbot für ihre Kinder zu protestieren. Aufgrund ihrer schlechten Gesundheitslage musste sie ins Krankenhaus verlegt werden, wo sie Infusionen erhielt. Ihr Ehemann meinte, er glaube zwar nicht, dass der Sacharow-Preis auf die Gefängnisbehörden Eindruck machen werde, aber er sagte, der Preis sei eine große moralische Unterstützung und zeige ihnen, dass sie nicht allein in ihrem Kampf um die Menschenrechte seien.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email