Iran: Die Gehälter im Wächterrat

Der Wächterrat ist eines der wichtigsten geistlichen Gremien in der Islamischen Republik Iran. Er kann Gesetze des Parlaments kassieren, die er als unislamisch bezeichnet und somit die gewählten Volksvertreter aushebeln. Der Wächterrat entscheidet auch, wer überhaupt als Kandidat bei den Parlamentswahlen und bei den Präsidentschaftswahlen antreten darf. Nur, wer aus ihrer Sicht für eine islamistische Politik bürgt, hat überhaupt eine Chance, kandidieren zu dürfen. Man sieht also: Der Wächterrat dient dazu, die Wahlfreiheit des Volkes zu beschneiden und nach der Wahl die Vertreter des Volkes zu entmachten.
Interessanterweise gab nun Abbas-Ali Kadchodai, der Sprecher des Wächterrats, die Daten für die Gehälter der Mitglieder des Wächterrats in einem Interview preis.
Demnach betragen sie zwischen 2,5 und 3 Millionen Tuman im Monat. Zum Vergleich: ein Lehrer verdient im Iran 400.000 Tuman.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email