Iran: Der Opferwolf

Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte, heißt es, und manchmal trifft das Sprichwort auch zu. Der Dritte scheint im iranischen Spiel um die Macht derzeit Ajatollah Rafsandschani zu sein. Immerhin hat er zugelassen und wohl auch veranlasst, dass sein Sohn und seine Tochter aus London nach Teheran kommen, um dort verhaftet zu werden. Sein Sohn Mehdi wurde kürzlich aus dem Gefängnis ins Krankenhaus gebracht, der Arzt stellte Herzleiden fest und ordnete eine weitere Behandlung an, was die Behörden nicht daran hinderte, Mehdi wieder ins Gefängnis zurück zu verlegen. Das alles ermöglicht es Ajatollah Rafsandschani, sich selbst als Opfer zu stilisieren, dem Volk zu sagen: „Schaut her, auch ich bin ein Opfer wie Ihr.“ In seiner letzten Freitagspredigt erklärte er auch, die Gefangenen müssten freigelassen werden – er meinte damit freilich nur diejenigen, die das System nicht in Frage stellen, und die Regierung solle sich beim Volk für das Geschehene (gemeint ist die brutale Unterdrückung der Proteste nach der Fälschung der Wahlen) entschuldigen. So geht er äußerlich auf Abstand zu Ahmadineschad, dem Sieger der Wahlfälschung, und zu Ajatollah Chamene’i, dem damaligen Schutzpatron Ahmadineschads und gleichzeitig dem Urheber der katastrophalen Außenpolitik. Denn die iranische Atombombe war ein Ziel der iranischen Geistlichkeit, Ahmadineschad sollte es umsetzen. Rafsandschani, Parlamentspräsident während des iranisch-irakischen Kriegs und anschließend für zwei Amtsperioden Präsident des Irans, hat eigentlich keine guten Voraussetzungen, sich in den Augen der Bevölkerung als Alternative für die heutigen Machthaber zu profilieren. Aber mit dem neuen Outfit als „Opfer“ der Unterdrückung mag es ihm sogar gelingen, sich in künftigen Wahlen als Präsident durchzusetzen. Die Bevölkerung wird sich wohl schon zufrieden geben, wenn es ihm gelingt, dass die Sanktionen aufgehoben werden und die Wirtschaft wieder in Gang kommt.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email