Grubenexplosion in Tabas (Iran)


In der Grube „Yal-e Shomali“ in Tabas (Zentraliran), in der Steinkohle gefördert wird, kam es am Dienstag, den 18.12.2012, zu einer Explosion, die acht Tote unter den Grubenarbeitern forderte. Die Ursache ist wie üblich fehlende Sicherheitsreinrichtungen in solchen Betrieben.

Da die Arbeiter im Iran zu immer schlechteren Bedingungen eingestellt werden, inzwischen ist sogar die Praxis verbreitet, sie Blanko-Verträge unterschreiben zu lassen, bekommen die Anhörigen der Toten nichts. Nur den Sarg mit dem Toten.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email