Erdbeben mit Stärke 6,1 in der Nähe des AKW Busher, Iran

Um 16:22 Ortszeit bebte im Südiran die Erde und was mindestens 37 Todesopfer sowie über 850 Verletzte verursachte (Angaben von 23 Uhr heute Abend). Das Epizentrum lag in der Nähe der Stadt Kaki, knapp 90 km vom Atomkraftwerk Busher entfernt.


Erdbeben mit Stärke 6,1 am 9.4.2013 in der Nähe des AKW Busher

Kaki ist eine Stadt mit etwa 12.000 Einwohner und befindet sich im Kreis Dashti. Über 38 Minuten hinweg gab es sieben Erdstöße, darunter der genannte mit Stärke 6,1 und ein weiterer mit Stärke 5,4. Letzteres Beben kam 13 Minuten nach dem Hauptbeben. Laut US-Angaben hatte das stärkste Beben die Stärke 6,3.

Laut Nachrichtenagentur MEHR ist die Telefonverbindung in das Erdbebengebiet unterbrochen, so dass Informationen nur nach und nach an die Öffentlichkeit dringen. Trotzdem weiß man schon jetzt, dass einige Dörfer der Region teilweise, manche überwiegend und einige total zerstört wurden. Eines der Dörfer, die zu 100% zerstört wurden, heißt Baghan.

Der iranische Staat gab zwar bekannt, dass das Atomkraftwerk Busher nicht beschädigt sei. Dennoch flohen offensichtlich Menschen aus der unmittelbaren Nähe des AKW.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email