Blockadestreik in Chatunabad (Iran)

In der Provinz Kerman (Zentraliran) im Gebiet Sar-Tscheschme ist eine große Firma mit dem Abbau und der Verhüttung von Kupfererzen beschäftigt. Die Firma Mojt‘ama‘e Mess-e Chatunabad ist in staatlicher Hand. Sie baut das Erz ab und verhüttet es in anderen Werken. Seit über zwei Jahren fordern die Arbeiter dieser Firma – es sind insgesamt 2400 – ihre Rechte ein (bezüglich der Lohnzahlungen u.a. Forderungen), werden aber von der Firmenleitung nur mit Versprechen hingehalten. Deshalb haben 300 Arbeiter in Vertretung der gesamten Belegschaft am vergangenen Freitag, den 26.04.2013, den Zugang zur Kupferschmelze besetzt, so dass kein Fahrzeug ein- oder ausfahren kann und die Produktion stillgelegt ist.
Vergangene Nacht erschien eine Sondereinheit der Polizei, um den Blockadestreik aufzulösen. Die Blockade vor den Fabriktoren konnte sie zwar aufbrechen, aber jetzt haben die Arbeiter in der Fabrik einen Sitzstreik eröffnet. Der Kampf geht weiter.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email