Iran: Inhaftierter Anwalt schwer lungenkrank

Mostafa Daneschdschu, einer der beiden Rechtsanwälte, die wegen ihres Einsatzes für die inhaftierten Gonabadi-Derwische ebenfalls inhaftiert wurden, ist laut eines offenen Briefes von 31 politischen Gefangenen aus dem Trakt 350 des Ewin-Gefängnisses in einer lebensbedrohlichen Lage. Er leidet nicht nur an Asthma, 40 Prozent seiner Lunge sind auch nicht mehr funktionsfähig. Trotzdem weigert sich die Krankenabteilung des Ewin-Gefängnisses, den widerrechtlich inhaftierten Anwalt einer fachärztlichen Behandlung zuzuführen. Die Gefangenen machen die Gefängnisleitung für eine etwaige Verschlechterung des Gesundheitszustandes mit möglicherweise tödlichem Ausgang verantwortlich.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email