Isfahan (Iran): Arbeiter verlangen Antwort

Heute, den 18.11.2013, haben sich rund 800 Arbeiter (von insgesamt 1500) der Firma Polyacryl Isfahan im Hof der Firma versammelt. Sie protestierten dagegen, dass der Chef der Stadtverwaltung (persische Amtsbezeichnung Farmandar) zuerst versprochen hatte, dass er dafür sorgen würde, dass die Fabrik nicht verkleinert würde und die Arbeiter besser Arbeitsverträge erhalten würden. Die Firmenleitung hat dagegen bekannt gegeben, dass sie die Firma sehr wohl verkleinern und somit Arbeiter entlassen würde. An den Arbeitsverträgen werde sich nichts ändern. Da der Chef der Stadtverwaltung auch für die Verteilung staatlicher Subventionen an Firmen zuständig ist, hatten die Arbeiter offensichtlich gehofft, dass er auf diesem Weg ihren Arbeitsplatz retten würde.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email