11 Hinrichtungen im Gheselhesar-Gefängnis, Iran

Gestern, Montag, den 25.11.2013, einen Tag nach der Einigung in den 5+1 Atomverhandlungen in Genf wurden 10 Männer und eine Frau im Gheselhesar-Gefängnis, 50 km westlich von Teheran, hingerichtet.

Kurz darauf sind 1800 Gefangene von insgesamt 3000 Insassen in Hungerstreik getreten. Von diesen 1800 Gefangenen sind die meisten ebenfalls zum Tode verurteilt. Ihre Forderung ist, dass ihre Akten ein weiteres Mal geprüft werden, weil sie zu Unrecht zum Tode verurteilt wurden.

Bislang waren die Abteilungen 2 und 3 an diesem Hungerstreik beteiligt. Nachdem sich die Informationen in den Abteilungen 1 und 4 ebenfalls verbreitet haben, wird damit gerechnet, dass dort auch in Hungerstreik getreten wird.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email