Iran: Santur-Spielerinnen auf der Straße

Wie die iranische Nachrichtenagentur ISNA berichtet, ist im Norden der Stadt Teheran, dort wo die Reichen wohnen, ein neues Phänomen zu beobachten. Mädchen, Teenager, die auf der Straße sitzen und kunstfertig auf dem iranischen Saiteninstrument Santur spielen. Im Gegensatz zu dem, was man sonst von Bettelnden gewohnt ist, tragen sie gute, saubere Kleidung und sehen auch nicht abgehärmt aus. Die Passanten bleiben manchmal stehen und hören zu, manchmal hinterlassen sie auch größere Geldnoten. Der Hintergrund dieser neuen Entwicklung ist noch unklar. Ein Zeichen für das Ausufern der Armut oder eine neue Protestbewegung?

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email