Iran: General fordert Bestrafung der freigelassenen Entführten

Der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses der Kommission für nationale Sicherheit und Außenpolitik des iranischen Parlaments, der Pasdar-General Ismail Kousari, hat in einem Interview mit der Nachrichtenagentur „Chane-ye Mellat“ erklärt: „Ich bin der Überzeugung, dass die 4 Grenzsoldaten, die von der Gruppe Dschaisch ol-Adl freigelassen wurden, wegen Verstoßes gegen die Dienstvorschriften und Mängeln in der Verübung ihrer Dienstpflicht zur Rechenschaft gezogen werden müssen.“
Er meinte weiter: „Wäre ich verantwortlich gewesen, hätte ich dafür gesorgt, dass sie bestraft werden, statt ihnen Hilfsleistungen für Freigelassene zu gewähren, damit solche Pflichtverletzungen während der Dienstausübung nicht wiederholt werden.“

Quelle:
http://www.peykeiran.com/Content.aspx?ID=74835

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email