Iran: Mehdi Chas‘ali auf der Intensivstation


Mehdi Chas‘ali im Krankenhaus

Der iranische Weblogger und Regimekritiker Mehdi Chas‘ali war vor einer Woche zum siebten Mal inhaftiert worden. Er wurde zusammen mit Berufskillern in den gleichen Trakt eingesperrt. Aus Protest gegen die Inhaftierung verweigerte er die Aufnahme von Flüssigkeit. Vom letzten Freitag auf den Samstag verschlechterte sich sein Zustand so sehr, dass er ins Imam-Chomeini-Krankenhaus von Teheran verlegt wurde. Dort wurde unter anderem festgestellt, dass er am Vortag einen Herzinfarkt erlitten hatte. Der Arzt ordnete an, ihn auf die Intensivstation zu verlegen. Sein Sohn, der ihn im Krankenhaus besuchte, berichtet, dass sein Vater in einer Woche 18 kg Gewicht verloren habe.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email