Iran schickt Waffen in den Irak

Am heutigen Dienstag hat Amir Abdollahian, Stellvertreter des iranischen Außenministers, bekannt gegeben, dass es seitens des Irans keinen Plan gebe, militärische Kräfte in den Irak zu schicken. Der Irak habe genügend eigene Ressourcen mit seiner Bevölkerung. Bis jetzt habe der Irak vom Iran noch keine Waffenunterstützung gefordert. Sollte der Irak dies tun, würde der Iran aber Waffen schicken.

Die Realität sieht freilich etwas anders aus. Seit Beginn der Islamischen Revolution im Iran wurden erst unter Saddam Hussein die oppositionellen Schiiten und später, nach dem Sturz von Saddam Hussein die schiitische Regierung unter Maliki mit Geld, Waffen und militärischem Personal unterstützt.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email