Iran: Gefängnis für Baha‘i-Anhänger

Afaq Ruhollah Fada, die Mutter von Schamis Mohadscher, berichtete gegenüber iranischen Menschenrechtsaktivisten, dass ihre Tochter unter dem Vorwurf der „Propaganda gegen das System“ von dem berüchtigten Richter Maqisse zu einem Jahr Gefängnis verurteilt wurde und derzeit im Ewin-Gefängnis in Teheran inhaftiert ist. Ihre Tochter hatte sich zum Beten mit anderen Baha‘is getroffen, aber nicht missioniert, da dies nicht zu den religiösen Geboten der Baha‘is gehört. Der Ehemann von Schamis Mohadscher, Schahab Dehqani, auch er ein Baha‘i, war schon davor wegen „Verbrechen gegen die Nationale Sicherheit“ zu vier Jahren Gefängnis verurteilt worden und ist derzeit in Radscha‘i-Schahr inhaftiert. Afaq Ruhollah Fada meinte, zumindest sei ihre Tochter im Ewin-Gefängnis nicht allein, denn dort sind acht weitere Anhänger des Baha‘i-Glaubens im selben Trakt inhaftiert.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email