Iran: Todesstrafe

In Schiras wurden heute, den 4. August 2014, drei Männer hingerichtet, die wegen bewaffneter Überfälle zum Tode verurteilt worden waren.

Obwohl diese drei unter der Bevölkerung Angst und Schrecken verbreitet hatten, war die Bevölkerung bestrebt, zum Zeitpunkt der Hinrichtung abwesend zu sein.

Als die Hinrichtungen in den Stadtteilen im Norden der Stadt Schiras angekündigt wurden, zogen es viele vor, die Haustüren zu schließen und zu verschwinden, damit sie nicht gezwungen werden können, der Hinrichtung zuzuschauen.


Die Volksmassen halten Abstand – wer weiß, wen die Henker morgen schnappen…

Auch hier gilt wieder: Die Kleinen hängt man, die Großen befördert man zum General.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email