Teheran: Säureanschlag auf Krankenhausdirektor

Doktor Anwari, Direktor des Sia‘iyan-Krankenhauses in Teheran, wurde am Samstag nachts (29.11.2014) auf dem Heimweg von zwei Motorradfahrern attackiert, die ihm Säure ins Auge und ins Gesicht spritzen. Er wurde darauf zur Behandlung in ein Krankenhaus eingewiesen.
Die beiden Angriffer waren Bassidschi-Studenten, die ohne Qualifikationen zum Studium zugelassen werden. Doktor Anwari unterrichtet nebenberuflich auch Medizin, und die beiden Bassidschi-Studenten hatten von ihm trotz schlechter Leistungen eine gute Benotung verlangt. Doktor Anwari hatte dies abgelehnt, mit der Begründung, dass sie ihr Fach nicht beherrschten und später dann als Ärzte Menschen behandeln sollen.
Die beiden Bassidschi-Studenten bedrohten ihn darauf, und wie man sieht, haben sie ihre Drohung auch umgesetzt. Die beiden Studenten wurden auch festgenommen, aber man wird sehen, ob sie straffrei ausgehen oder nicht.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email