Iran: Heftige Regenfälle und Hochwasser in Sistan und Balutschistan

Gestern kam es in der Region Sistan und Balutschistan zu heftigen Regenfällen, die zum Einsturz mehrerer Gebäude führten. In der Regionalhauptstadt Sahedan kam dabei ein Mensch ums Leben. Ein verantwortlicher Beamter in Nikschahr kam ebenfalls ums Leben, als er die Schäden in seiner Gegend besichtigen wollte. Die Tatsache, dass nur aus der Regionalhauptstadt und von einem toten Beamten die Rede ist, spricht dafür, dass aus weiten Teilen des Gebiets noch gar keine zuverlässigen Nachrichten vorliegen. Dass nicht einmal Bilder aus der Region vorliegen, macht deutlich, dass auch das iranische Nachrichtennetz in dieser Region dünn geknüpft ist. Sistan und Balutschistan ist auch in dieser Hinsicht Entwicklungsland, das vom Zentrum vernachlässigt wird.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email