Iran: Was bringt die Aufhebung der Sanktionen?

Elias Naderan, Mitglied des Parlamentsausschusses für Budgetplanung, hat heute, am 23.02.2015, in einer Anfrage an den Staatspräsidenten darauf hingewiesen, dass Gelder, die im Rahmen der Reduzierung der Sanktionen gegen den Iran frei geworden sind, inzwischen den Iran wieder verlassen. So wurden ganze Koffer mit ausländischer Währung mit Bestätigung der Iranischen Zentralbank ins Ausland verschafft, einer davon fiel der iranischen Staatsanwaltschaft in die Hände und führte zur Einleitung eines Verfahrens.
Wie man sieht, ist die Vorstellung, dass die iranische Wirtschaft in Gang kommt, wenn nur die Sanktionen aufgehoben werden, völlig irrig. Die Gründe für die Kapitalflucht bleiben nämlich bestehen, solange der Staat – und namentlich die Pasdaran – die Wirtschaft im Würgegriff haben und keinen freien Wettbewerb zulassen. Wer Geld hat, bringt es dorthin, wo es sicher ist, zum Beispiel in die Schweiz, aber bestimmt nicht in den Iran!

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email