Arabischer Frühling im Iran?


zu Tode schikaniert: Yunes Assakere – hier sein Begräbniszug

Am 13. März 2015 hatte die Polizei von Chorramschahr (nahe der irakischen Grenze) den Obstladen von Yunes Assakere zerstört und damit seine Lebensgrundlage vernichtet. Gegen diese Staatswillkür protestierte Yunes Assakere am 14. März vor der Stadtverwaltung, indem er sich mit Benzin übergoss und anzündete. Am Sonntag ist er an den Folgen der Verbrennung im Mottahari-Krankenhaus in Teheran verstorben. Heute, den 23. März 2015, fand in Chorramschahr seine Beerdigung statt. Die Beerdigung verwandelte sich in eine große Protestkundgebung gegen die Staatswillkür, überall tauchten Poster mit dem Bild von Yunes Assakere und der arabischen Aufschrift „hurriya“ sowie der persischen „azadi“ (beides: Freiheit) auf. Der 31-jährige Mann hinterlässt eine Frau und zwei Kinder.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email