Tschangis Qadamcheir: Kurde in iranischer Haft

Der iranische Kurde Tschangis Qadamcheir war wegen angeblicher Verbindungen zu bewaffneten kurdischen Gruppen zu 40 Jahren Gefängnis und anschließender Verbannung verurteilt worden. Er ist am Sonntag, den 29. 03. 2015 in Hungerstreik getreten, weil ihm selbst zum iranischen Neujahrsfest Nourus ein Besuch der Angehörigen verweigert wurde und er keinerlei medizinische Behandlung erhält, obwohl seine Beine entzündet sind und seine Augen trüb werden (Grauer Star?).

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email