Teheran: Bann über Ex-Präsidenten


Begräbnisumzug von Sakine Siya‘i

Am vergangenen Freitag (10.04.2015) starb Sakine Siya‘i, die Mutter des früheren Präsidenten Seyyed Mohammad Chatami, der als Reformer bezeichnet wurde. Die iranische Justiz verbot den iranischen Medien schon vor zwei Monaten, Photos vom Ex-Präsidenten zu veröffentlichen oder ihn zu interviewen. Selbst sein Name darf nicht erwähnt werden Dieses Verbot galt auch während der Trauerprozession. Die Teilnehmer der Trauerfeier riefen diverse politische Parolen und erinnerten an den anhaltenden Arrest der Führer der Reformbewegung von 2009. Dafür wurden einige gegen Ende der Veranstaltung festgenommen und erst gegen Kaution wieder auf freien Fuß gesetzt.
Das Vorgehen der Justiz und der Polizei zeigt deutlich, dass sie nach und vor fest in der Hand der Fundamentalisten und nicht in der Hand der „Regierung“ von Hassan Rouhani sind.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email