Iran: Zweimal Gefängnis für dieselben Gedichte

Mohammad-Resa Aali Payam ist ein iranischer Satiriker, der unter dem Künstlername „Halu“ (einfältiger Mensch) auftritt. Er wurde wegen seiner Gedichte schon einmal ins Gefängnis gesteckt. Jetzt hatte erneut eine Gerichtsverhandlung wegen derselben Gedichte. Darauf sagte er zum Richter: „Wie geht denn das? Ich bin dafür doch schon ins Gefängnis gegangen? Da kann ich doch nicht nochmal dafür bestraft werden.“ Darauf der Richter: „Das erste Mal haben die Pasdaran gegen dich geklagt, diesmal die Sicherheitspolizei.“
Halu kam erst ins Ewin-Gefängnis, von dort wurde er nach Gouhar-Dascht weiterverlegt. In der Abteilung gibt es zwar ein Telefon, mit dem manche Häftlinge nach draußen telefonieren dürfen, er jedoch nicht. Noch vor der Verhaftung hatte er angekündigt, er werde auch weiter Gedichte schreiben und übers Internet veröffentlichen.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email