Keywan Samimi (Iran): 6 Jahre Gefängnis verbüßt

Keywan Samimi, der schon zur Schahzeit politisch aktiv war, wurde zuletzt vor 6 Jahren verhaftet und wegen „Teilnahme an illegalen Versammlungen“, „Bedrohung der staatlichen Sicherheit“ und „Aktivitäten gegen das System“ zu 6 Jahren Gefängnis verurteilt. Die Strafe hat er bis zum Schluss abgesessen. Jetzt ist er frei. Er wird sich auch für den Rest seines Lebens weiter für Menschenrechte und Demokratisierung einsetzen, sagte er jetzt in einem Interview.
„Wer Angst hat um seinen Kopf, tanzt nicht mit den Liebenden.“ schrieb er seinerzeit in ein Formular der Verhörenden und Folternden, wobei er auf das Gedankengut der islamischen Mystiker anspielt.
Das ist der Islam, den die Ideologen der Islamischen Republik Iran wie des Islamischen Staats so gerne ausrotten würden. Aber er ist älter als sie und wird überleben.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email